Pigmentflecken



Privatpraxis für ästhetische Medizin

Esma Soyer



 

 


Pigmentflecken_Berlin_privatpraxisee

Unsere Haut ist selten makellos


Wenn diese aber auch noch zu Pigmentstörungen neigt, wird sie als störend angesehen.


Denn die Pigmentflecken treten überwiegend an Hautpartien auf, die besonders dem Licht ausgesetzt sind, beispielsweise im Gesicht, am Hals, auf dem Dekolleté oder an den Händen. 


Die Mesotherapie Berlin eignet sich hervorragend zur Behandlung von Pigmentstörungen wie Altersflecken, postinflammatorischen Hyperpigmentierungen und Melasma.

Was sind Pigmentflecken und wie entstehen diese?

Pigmentflecken sind Hyperpigmentierungen, die auf der Haut zu flachen, hellbraunen bis schwarzen Flecken verschiedener Form und Größe führen. Sie entstehen durch eine Überproduktion von Melanin bzw. durch eine Zunahme der Zahl der Melanozyten.


Welche Formen gibt es und welche sind die häufigsten Formen?

Es gibt viele verschiedene Erscheinungsformen der Hyperpigmentierung, von denen die folgenden am häufigsten vorkommen:


1)  Pigmentflecken, wie die Altersflecken und die Sommersprossen, werden durch UV-Einstrahlung verursacht. Deshalb treten sie vor allem an Stellen auf, die der Sonne besonders häufig ausgesetzt sind, nämlich im Gesicht, auf den Handrücken und an den Streckseiten der Unterarme. Es handelt sich meist um kleine, etwas dunklere Flecken auf der Haut.


2) Melasmen/Chloasmen (Schwangerschaftsmaske) treten oft in Phasen hormoneller Umstellung (Schwangerschaft, Menopause, Einnahme der Anti-Baby-Pille) im Zusammenhang mit UV-Strahlung auf. Sie sind dunkel pigmentiert, unregelmäßig begrenzt und meist großflächig und zeigen sich vorwiegend im Gesicht oder an den Armen.


3) Die post-inflammatorische Hyperpigmentierung ist eine unerwünschte Begleiterscheinung nach Verletzungen der Haut oder entzündlichen Hauterkrankungen. Nach Abheilen von Schnittverletzungen, Verbrennungen, Akne, Ekzemen, Schuppenflechte oder nach dem Kontakt mit bestimmten Reizstoffen bleibt ein dunkel pigmentiertes Hautareal zurück. Auch bestimmte kosmetische Behandlungen (Dermabrasion, Laserbehandlungen, chemische Peeling)s können ursächlich für eine post-inflammatorische Hyperpigmentierung sein.


Welche Ursachen liegen einer Hyperpigmentierung zu Grunde?

Es gibt verschiedene Faktoren, die eine Hyperpigmentierung begünstigen; die wichtigsten sind 


  • Sonnenlicht
  • genetische Disposition
  • hormonelle Einflüsse
  • Alterungsprozesse
  • Verletzungen oder Entzündungen der Haut


Welche Behandlungsmethoden kommen bei einer Hyperpigmentierung in Betracht?

Chemische Peelings  bei oberflächlichen Hyperpigmentierungen

Lasertherapien bei tiefer gelegenen Hyperpigmentierungen

Mesotherapie Berlin sowohl bei oberflächlichen als auch bei tiefer gelegenen Hyperpigmentierungen

Plasma Pen sowohl bei oberflächlichen als auch bei tiefer gelegenen Hyperpigmentierungen


Vor einer Behandlung ist die Tiefe der Hyperpigmentierung sorgfältig zu bestimmen, da diese die geeignete Therapie bestimmt.


Auch wenn Pigmentflecken in der Regel harmlos sind, behalten Sie Ihre Haut nach der ABCD-Regel im Blick und suchen ggf. einen Arzt auf:


A = Asymmetrie (asymmetrische Form im Frühstadium)


B = Begrenzung = An den Rändern läuft das Pigmentmal flammenförmig aus


C = Colour (Farbe) = Das Mal ist an einigen Stellen heller oder dunkler


D = Durchmesser = Pigmentmale mit einem Durchmesser über 2 mm sollten in jedem Fall beobachtet werden

Privatpraxis für ästhetische Medizin Esma Soyer


Gutsmuthsstraße 11

12163 Berlin - Steglitz


0151 17 30 76 77


info@privatpraxisee.de

www.privatpraxisee.de

Diese Webseite setzt Cookies ein. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Akzeptieren